Himmelfahrt 2017, ein Tourbericht

13 hungrige Radfahrer gingen am Himmelfahrtstag um 08.00 Uhr beim Mühlenplatz an den Start. Im gemütlichen Tempo fuhren wir über Wiltshausen, Stickhausen und Südgeorgsfehn zur Holzofenbäckerei Ripken. Nach einem ausgiebigen Frühstück ging die Fahrt gegen 12:00 Uhr weiter über Augustfehn, Nordloh, Tange, Barßel, Roggenberg, Bokelesch, Holterfehn zum Melkhuske in Ostrhauderfehn. Von 14.20 Uhr bis 15.15 Uhr hatten wir Kaffee/Tee und leckeren Kuchen. Weiter ging die Tour über den Holter Polder nach Amdorf, wo wir mit der Fähre übersetzten. Mit einem kleinen Absacker bei der Gaststätte zur Pünte ließen wir die Tour ausklingen. Über die Kleine Allee führte der Weg zum Mühlenplatz zurück nach Leer. Es waren 77 km.

Johann van der Pütten (ADFC), Heiko Hövelmann von der Lebenshilfe Leer und Armin Scobel (ADFC)

Start in die Saison 2017

Am 18. März sind wir mit einer ersten Feierabentour in die Saison 2017 gestartet. Zu diesem Anlass haben wir die während der Feierabendtouren in 2016 gefüllte Spendenflasche an die Lebenshilfe Leer übergeben. Es war ein Betrag von 200,00 € zusammengekommen, der für die Mobilitätsförderung der Kinder des Heilpädagogischen Kintergartens Mikado bestimmt ist. Auch in 2017 werden wir wieder eine Spendenflasche mitführen, diesmal zugunsten der Spastikerhilfe.

Info Stand

Im März haben wir mit unserem Info-Mobil in einem hiesigen Verbrauchermarkt über die Arbeit des ADFC informiert und viele Fragen zum Radverkehr beantworten können. Es herrscht bei vielen Unsicherheit bzgl. Beschilderung und Rechte des Radfahrers. Gleichzeitig wurde unser Tourenprogramm für 2017 vorgestellt. Näheres hierzu unter Termine für die Ortsgruppe Leer oder Öffnet externen Link in neuem FensterTourenprogramm

 

Radfahrtraining für Migranten

Jutta van Wageningen und Johann van der Pütten von der Ortsgruppe Leer haben im Juli 2016 erfolgreich eine Ausbildung zum "Moderator für das praktische Radfahrtraining mit Migranten" teilgenommen. 

LaRa - Lastenrad für Leer

LaRa-Lastenrad für Leer

Ab sofort steht LaRa - das Lastenrad für Leer zur kostenlosen Ausleihe für Leeraner Bürger bei der Fahrradoase Axel Roth in Leer, Bremer Str. 27b, bereit. Ausweis genügt. LaRa ist ideal zum Testen, was alles mit einem Lastenrad transportiert werden kann, der Großeinkauf für die Woche, Kindertransport mit den "Kleinen" im Blickfeld (eine Sitzbank und 2 Gurte sind vorhanden), zum Picknickausflug, und und.... Angeschafft werden konnte das Lastenrad durch die Sponsorengelder aus dem JEIWI-Rennen anläßlich der Liegeraldweltmeisterschaft in Leer sowie einem Zuschuß der Stadt Leer. Die Fahrradoase hat sich bereit erklärt, den Verleih abzuwickeln und LaRa einen Stellplatz zu geben.

Post vom Kindergarten Mikado

Im Juni erhielten wir Post vom Kindergarten Mikado. Das von unserer Spende angeschaffte Wunschfahrzeug war eingetroffen und die Kinder begeistert. Die Leiterin schrieb:"ein ungewöhnliches Gefährt, das mit den Händen in Gang gebracht werden muss. Gar nicht so leicht... Aber die Kinder des HPK sind emsig dabei, den "Dreh" herauszufinden. Alle haben sich gefreut." Auch wir freuen uns, das wir dazu beitragen konnten.


Übergabe Spendenflasche und Start in die Fahrradsaison 2015

Übergabe Spendenflasche

Zum Start in die Fahrradsaison 2015 haben wir auf dem Mühlenplatz in Leer unsere Spendenflasche 2014 an den Kindergarten Mikado der Lebenshilfe übergeben. In 2014 ist bei unseren Feierabentouren die Spendenflasche herumgereicht worden mit der Bitte um einen Obulus, gemessen an den gefahrenen Kilometern aller Teilnehmer in 2014 (19.574 km!) sind aufgerundet 200,00 € erzielt worden zzgl. einer zusätzlichen Spende von 30,00 €. Vorgabe sind, pro gefahrenen km 1 Cent zu erzielen.

Es ist uns wichtig, allen in unserer Gesellschaft die Möglichkeit zu geben, eine größtmögliche Mobilität zu erreichen. Hierzu  möchten wir mit unserer Spendenflaschenaktion beitragen. Wir fahren zugunsten einer sozialen Einrichtung, in 2015 haben wir uns für die Spastikerhilfe entschieden.

Ergebnis Fahrradklimatest 2014

Das Ergebnis für Leer steht fest. Die Auswertung der von 225 Teilnehmern eingereichten Fragebögen hat eine Gesamtdurchschnittsnote von 3,3 ergeben. Damit liegt die Stadt Leer von allen in die Wertung gekommenen Städten in der Größenklasse <50.000 Einwohner bundesweit auf dem 61 Rang von 292, auf Landesebene hat die Note für den 4. Platz gereicht. 

 

Nach oben

OZ vom 31.3.2014

Bericht OZ 31. März 2014

Die Ostfriesenzeitung berichtet in ihrer Ausgabe vom 31.3.2014 von der Übergabe der Spendenflasche an die Spastikerhilfe Leer sowie über den Start in die Fahrradsaison 2014.

Info-Stand

Mit unserem Info-Fahrrad waren wir am 22. März in einem hiesigen Verbrauchermarkt zu Gast, um über die Ziele und Aktivitäten des ADFC zu informieren. Dabei wurde ebenfalls unser Tourenprogramm für 2014 vorgestellt und verteilt. 

Ziel des ADFC ist, die Verwendung des Fahrrades im Straßenverkehr aus gesundheitlichen, ökologischen und verkehrspolitischen Gründen zu fördern.

Ortsgruppe Leer des ADFC übergibt Spendenflasche

Die Mitglieder der Ortsgruppe Leer des ADFC sind in 2013 auch für einen gemeinnützigen Zweck Fahrrad gefahren. Ziel war es, für die gemeinsam ausgeführten Radtouren 1 Cent je gefahrenen km zur Mobiiltätsförderung an die Spastikerhilfe zu spenden. So wurde bei jeder Feierabendtour die Spendenflasche herumgereicht. Die Teilnehmer (Mitglieder und Gäste) erfuhren eine Gesamtkilometerleistung von 18.900 km, so dass ein Beitrag von 189,00 € der Spastikerhilfe übergeben werden kann.

Mit diesem Tag beginnt die Feierabend- und Tagestourensaison 2014, zu der alle Radfahrinteressierte herzlich eingeladen sind, besonders auch Neubürger, Alleinstehende und Personen, die an der Förderung ihrer Fitness und Gesundheit im Schutz einer Gruppe interessiert sind.

Diesjährig wird für die Mobilitätsförderung im Kindergarten Mikado der Lebenshilfe Leer gesammelt.

 

Ortsgruppe Leer begrüßt 15.000 Mitglied im ADFC Niedersachsen

v.l.n.r. Hermann-Josef Lange (ehemaliger OG-Vorsitzender Leer, Axel Roth (Inh. der Fahrradoase), Elske Freesemann (KV-Vorsitzende), Familie Eilts, Armin Scobel (Vorstand OG Leer), Dieter Schulz (stellvertr. LV-Vorsitzender)

Am 4. Oktober 2013 konnten Landesvorstandsmitglied Dieter Schulz und die Kreisvorsitzende des ADFC Leer, Elske Freesemann, das 15.000 Mitglied offiziell mit einem Blumenstrauß im ADFC Niedersachsen begrüßen. Beim Kauf eines neuen Rades in der Fahrradoase in Leer bekam Familie Eilts vom Händler Axel Roth auch ein "Begrüßungspaket" überreicht. Diese "Begrüßungspakete" werden gefüllt mit Informationsmaterial über die Arbeit des ADFC, einer Radwelt, Deutschland per Rad entdecken u.a. und von der OG Leer bei hiesigen Fahrradhändlern hinterlegt. Wir freuen uns, dass Familie Eilts durch ihre Mitgliedschaft unsere erfolgreiche Lobbyarbeit zur Förderung des Radverkehrs unterstützt.

Nach oben

Radio 21 On Air am Meer Tour 2013

Auf der Jann-Berghaus-Brücke

Die Ortsgruppe Leer des ADFC begleitete auf Bitte der Stadt Leer am 27. Juli mit 4 Mitgliedern die letzte Etappe der diesjährigen Radio on Air am Meer Tour 2013 von Radio 21. Start war in Leer Auf der Bleiche. Hier hatten sich über 50 Teilnehmer eingefunden, die ihre E-Bikes in Empfang nahmen. Die Strecke führte über die Jan-Berghaus-Brücke nach Bingum, am Deich entlang bis nach Ditzum, mit der Fähre nach Petkum und weiter nach Oldersum, durch den Hammrich nach Neermoor und zurück nach Leer. Dort bildete das Stadtfest den Abschluß. Alle Teilnehmer haben trotz der Temperaturen sicher ihr Ziel erreicht. Ein Mitglied unserer Ortsgruppe ist selbst E-Bike-Fahrer und konnte viele Fragen der Teilnehmer zu den gestellten Test-E-Bikes beantworten und Tips zum sicheren Fahren geben.

Liegeradweltmeisterschaft und Fahrradfestival in Leer 21.-23. Juni 2013

An diesem Wochenende drehte sich alles um das Fahrrad. Für die Teilnehmer und Gäste der Liegerad-WM organisierte die OG Leer des ADFC am Freitag eine GoodWill-Tour. Sie führte bei leider leichtem Dauerregen ins Rheiderland zum Emssperrrwerk und nach Ditzum. Nach der Eröffnung der Liegerad-WM fand abends unter der Führung des ADFC eine Lichtertour durch die Leeraner Innenstadt und um den Hafen statt. Einige Liegeräder waren aufwendig beleuchtet und durch die große Teilnehmerzahl bildete sich eine lange Kette um den Leeraner Hafenkopf. Zur Eröffnung des Fahrradfestivals organisierten die Ortsgruppen des Kreisverbandes eine Fahrrad-Sternfahrt nach Leer. Am Sonntag war die OG Leer, unterstützt von den Ortsgruppen aus Rhauderfehn, Westoverledingen und dem Rheiderland, mit einem Info-Stand auf dem Fahrradfestival vertreten. Es wurden viele Gespräche geführt, Fragen beantwortet und wir konnten über unsere Arbeit berichten. Eine Attraktion waren die Pocket-Bikes (Mini-Räder) bei Groß und Klein. Der ADFC-Diepholz hatte den von seinen Mitgliedern entwickelten Dunkeltunnel mitgebracht. Hier konnte eindrucksvoll getestet werden, wie wichtig eine gute, funktionierende Beleuchtung sowie das Tragen von heller Bekleidung mit reflektierenden Elementen ist. Zum Abschluß des Fahrradfestivals fand auf dem Innenstadtkurs der Liegerad-WM das JEIWI-Rennen (Jeder ist wichtig) statt. Die OG Leer hatte eine 4er-Gruppe gestellt und schaffte in der vorgegebenen Zeit von 30 Minuten 9 Runden. Das erfahrene Sponsorengeld für die Runden kommt dem Ziel des Rennens, der Anschaffung eines Lastenrades für die Bürger der Stadt Leer, zu Gute.

© 2017 ADFC Kreisverband Leer